Kategorie: Planen und Beraten

Kommunales Landmanagement und internationale Konferenz zum Thema Geoinformationssysteme in serbischen Kommunen [Serbien]

In den Jahren 2004 bis 2006 war bgh. als Kurzzeitexperte in der Unterstützung des GTZ-Projektes „Landmanagement/Kataster Serbien“ tätig. Eine der Tätigkeiten war die gemeinsame Auswahl von fünf Pilotgemeinden zur Verbesserung des kommunalen Landmanagements in Serbien. Ziel war es, diese Kommunen bei der Einführung kommunaler Geoinformationssysteme (GIS) fachlich zu begleiten.   Dabei hatte bgh. Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung der Prüfmission zur Auswahl von geeigneten Gemeinden, die an einer pilotmäßigen Zusammenarbeit zur Verbesserung des kommunalen Landmanagements interessiert sind
  • Darstellung und Festlegung des Rahmens der bilateralen Zusammenarbeit
  • Moderation der Projektplanungs- und -entwicklung Workshops in den fünf ausgewählten serbischen Pilotgemeinden Nis, Subotica, Sombor, Valjevo und Kragujevac
  • Fachliche Begleitung der Kommunen bei der Einführung von Kommunalen GIS zur Verbesserung des Landmanagements
  • Organisation und Moderation der internationalen Konferenz „Landmanagement and GIS in Serbian municipalities – a tool for efficient citizen service“ (Belgrad, 2005)

Auftraggeber: Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH, Kommunale Selbstverwaltung Georgien
Zeitraum: 2004-2006

Konzeptioneller Stadtteilplan für den Leipziger Westen

Anfang der 2000er Jahre bildete der Leipziger Westen neben dem Leipziger Osten und dem Stadtteil Grünau einen Schwerpunktraum der Stadtentwicklung. Grund dafür war die Überlagerung und Dringlichkeit der sozial-räumlichen Herausforderungen in diesen Gebieten. Mit dem Ziel der effizienten Mittelbündelung wurden für diese 3 Bereiche vertiefende Konzepte erarbeitet – so auch der Konzeptionelle Stadtteilplan für den Leipziger Westen (KSP West), der die Stadtteile Altlindenau, Lindenau-Plagwitz und Kleinzschocher umfasst.

Mit diesem informellen Planungsinstrument zielte die Stadt Leipzig darauf ab, ein zukunftsfähiges Leitbild für den Leipziger Westen aufzuzeigen. Erarbeitet wurde der KSP West durch eine Projektgruppe der Stadtverwaltung mit teilweiser Einbeziehung externer Büros.

bgh. wirkte bei der Erstellung und Verabschiedung des KSP West mit.

Auftraggeber: Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW)
Zeitraum: 2003-2004

Altstadtsanierung [Sibiu]

bgh. war im Zeitraum zwischen 1999 und 2004 im Rahmen des GTZ-Projekts „Altstadtsanierung Sibiu/Hermannstadt – Rumänien“ tätig. In diesem Zeitraum wurden von der Bürogemeinschaft mehrere Gutachtereinsätze durchgeführt. Folgende Themen galt es zunächst in der Orientierungsphase anzustoßen:

  • Projektberatung und -programmierung
  • Organisation von Demonstrationsvorhaben
  • Beratung bei der Vorbereitung und Planung beispielhafter Sanierungsvorhaben
  • Vorbereitung eines Gesamtprogramms zur Altstadtsanierung

Im weiteren Projektverlauf übernahm bgh. unterschiedliche Beratertätigkeiten für Stadt- und Gebäudesanierung in Sibiu mit folgenden Schwerpunkten:

  • Aufbau, Schulung und fachliche Steuerung eines lokalen Beratungssystems zur behutsamen Altstadtsanierung
  • Aufbau und Betreuung eines Monitoringsystems für den Einsatz der Beratergruppe und die erzielten Ergebnisse
  • Aufbau eines Historic Center Observation System (HICOS)
  • Vorbereitung und Betreuung von vertrauensbildenden Maßnahmen in den Bereichen Öffentlicher Raum und Infrastruktur
  • Beratung lokaler Fachkräfte bei der Erarbeitung beispielhafter Sanierungsverfahren
  • Beratung der Stadtverwaltung bei der Erarbeitung eines integrierten Gesamtprogramms für eine bewohnerorientierte und auf den Erhalt des kulturellen Erbes ausgerichtete Altstadtsanierung

Auftraggeber: Büro für Stadtentwicklung und Stadtsanierung (B.S.S.) GmbH, Leipzig
Zeitraum: 1999-2004