Zwei Fachinformationsreisen „Integrierte Stadtentwicklungsstrategien und -förderprogramme“ [ukrainische Delegationen]

Im Kontext der Stärkung ukrainisch-deutscher Zusammenarbeit, in den auch die Ukrainisch-deutsche Stadtentwicklungskonferenz und der städtebauliche Wettbewerb „Leipzig-Preis“ einzubetten sind, führte bgh. gemeinsam mit Iris Gleichmann und Mariana Kuchlevska zwei Fachinformationsreisen zum Thema „Integrierte Stadtentwicklungsstrategien und Stadtentwicklungsförderprogramme am Beispiel Deutschland“ durch. Das Team konzipierte, organisierte und begleitete die beiden einwöchigen Studienreisen für zwei hochrangige ukrainische Delegationen. Die erste Fachinformationsreise (September 2016) wurde für Vertreter der Regional- und Bundesebene und die zweite Studienreise (März 2017) für Vertreter der kommunalen Ebene durchgeführt.

Ziele der Reisen:

  • Fachlicher Austausch zwischen deutschen und ukrainischen Fachkollegen
  • Vorstellung und Diskussion ausgewählter Ansätze, Verfahren und Erfahrungen im Bereich integrierter Stadtentwicklung
  • Erfahrungsaustausch mit Fachämtern und Institutionen in Berlin, Leipzig, Halle (Saale) und München

Auftraggeber: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Kooperationspartner: Iris Gleichmann und Mariana Kuchlevska
Zeitraum: 2016 und 2017