Integrierte Stadtentwicklung in Serbien

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die Republik Serbien in verschiedenen Politikfeldern auf dem Weg zur weiteren Annäherung an die EU. In diesem Kontext ist es ein Ziel des GIZ-Vorhabens zur „Stärkung des kommunalen Landmanagements in Serbien“, die serbischen Partnerinstitutionen in der Anpassung der Raum- und Stadtentwicklung an die Leitlinien und Instrumente der EU zu beraten.

In der dritten Phase (2016-2018) stellte die Erarbeitung einer Richtlinie für Nationale Stadtentwicklung in Serbien einen Schwerpunkt des Vorhabens dar.

Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann (bgh.) war in diesem Kontext mit folgenden Leistungen betraut:

  • Unterstützung des Ministeriums bei der Erarbeitung der Richtlinie „Sustainable and Integrated Urban Development Strategy of the Republic of Serbia until 2030“ als Instrument der strategischen Planung und Managements der Stadtentwicklungsprozesse
  • Vorbereitung und Begleitung einer Fachinformationsreise (FIR) zur Nationalen Stadtentwicklungspolitik in Deutschland für hochrangige Vertreter*innen der nationalen Ebene
  • Erarbeitung und Präsentation eines Handbuchs für serbische Kommunen zu integrierten Stadtentwicklungskonzepten („Integrated Urban Development Strategy – Guide for Cities and Municipalities“ ), in Zusammenarbeit mit Ratka Colic

Das Handbuch beleuchtet die Inhalte und wichtige Schritte im Erarbeitungsprozess lokaler integrierter Stadtentwicklungsstrategien sowie die Bedeutung der sektorenübergreifenden Zusammenarbeit und einer frühzeitigen umfassenden Beteiligung. Der Einblick in die wichtigsten nationalen und europäischen Richtlinien der integrierten Stadtentwicklung sowie in die Monitoring-Indikatoren zur Umsetzung der „Sustainable and Integrated Urban Development Strategy of the Republic of Serbia until 2030“ bildet einen übergeordneten Rahmen der Praxishilfe.

Auftraggeber: AMBERO Consulting Gesellschaft mbH (im Auftrag des GIZ-Vorhabens „Stärkung des kommunalen Landmanagements in Serbien“)

Zeitraum: 2018