London School of Economics – Studienreise nach Leipzig

Vom 02. bis 04. April organisierte die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann eine Studienreise nach Leipzig für eine Gruppe von Studierenden der Masterstudiengänge Regional and Urban Planning Studies und Local Economic Development an der London School of Economics and Political Science. Die internationale Gruppe von Studierenden besuchte Leipzig, um ihr Wissen über integrierte Stadtentwicklung in Deutschland zu vertiefen. Der Schwerpunkt lag dabei auf Umsetzungsinstrumenten wie dem Quartiersmanagement und der Bewältigung allgemeiner städtischer Herausforderungen wie lokaler Wirtschaftsförderung, der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und der Entwicklung eines nachhaltigeren Verkehrssystems.

Die Studierenden hatten die Möglichkeit, diese Themen mit Vertreter:innen der Stadtverwaltung und lokalen Expert:innen zu diskutieren. Zu den Fachreferent:innen und Diskussionspartner:innen gehörten Dr. Beate Ginzel, Leiterin des Referats Digitale Stadt der Stadt Leipzig, Stefan Heinig (ehemaliger amtierender Leiter des Stadtplanungsamtes Leipzig) und Dr. Oliver Koczy, Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung.

Darüber hinaus organisierte die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann Rundgänge durch die Leipziger Innenstadt, um den Anfang der 90er Jahre begonnenen Sanierungsprozess darzustellen, einen Rundgang rund ums Thema Wohnen, bei dem die verschiedenen Ansätze und Modelle für bezahlbaren Wohnraum in Leipzig verdeutlicht wurden, sowie einen Rundgang mit dem Schwerpunkt Quartiersentwicklung und Beteiligung an Planungsprozessen.

Organisiert (ehrenamtlich) in Zusammenarbeit mit der London School of Economics and Political Science

Zeitraum: April 2024