Partizipative Ansätze zur Aufwertung grüner Infrastruktur in Jordanien

Die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann unterstützt – in Partnerschaft mit Rania Al Sweiti im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) – die jordanischen Städten Azraq, Zarqa und Greater Amman bei der Einführung von Ansätzen zur Pflege und Aufwertung öffentlicher Grünflächen und Parks.

Ein wesentliches Merkmal ist die Gründung so genannter „Space Management Committees“, die sich aus Anwohner*innen und Nutzer*innen der Parks zusammensetzen. Diese Gruppen sollen eng mit den jeweiligen Stadtverwaltungen und anderen Akteuren zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit der jordanischen Expertin Rania Al Sweiti vermittelt die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann internationale Praktiken zum Management von und zur Beteiligung bei der Entwicklung grüner Infrastruktur, berät bei der Schaffung geeigneter Organisationsstrukturen sowie bei der Erstellung von Schulungsmaterial. Angesichts der Rolle Jordaniens als Aufnahmeland für viele Geflüchtete stehen bei diesen Ansätzen der soziale Zusammenhalt und die Integration besonders im Vordergrund.

Zu den Zielgruppen gehören verschiedene Ämter der Stadtverwaltungen, Bürgermeister*innen, Parkwächter, Space Management Committees, Parkbesucher*innen und benachbarte Institutionen (z.B. Moscheen, Schulen).

Auftraggeber: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Zeitraum: 2023 – 2024