Socially Just City Initiative in Serbien

Erster Workshop

Die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann (bgh.) unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Stadtpolitik die „Socially Just City Initiative“ der GIZ Serbien mit dem Ziel, Ansätze des Konzepts der Sozialen Stadt in zwei Kommunen zu entwickeln und zu erproben. Ziel ist es, die lokale Selbstverwaltungen zu stärken, um die Einwohner in die Stadtentwicklung einzubeziehen und dadurch die soziale Inklusion in den Städten zu fördern. Darüber hinaus umfasst der Auftrag die Unterstützung bei der Ausarbeitung von Leitlinien zur Umsetzung des Konzepts „Social City“ in serbischen Kommunalverwaltungen.

Am 6. Februar 2024 fand der erste von insgesamt drei Workshops in Belgrad statt. An ihm nahmen Vertreter der beiden Pilotgemeinden Pirot und Uzice sowie Vertreter der Serbian Ministries of Construction, Transport and Infrastructure, des Ministry of Labour, Employment und des Ministry of European Integration teil. Weitere Teilnehmer waren Mitglieder der Standing Conference of Towns and Municipalities.

Während des Workshops tauschten sich die Teilnehmenden über die Bürgerbeteiligung in serbischen Stadtentwicklungsprozessen und das Quartiersmanagement als Instrument des „Social City“ Konzepts in Serbien aus. Als Ergebnis wurden Erfahrungen mit Beteiligungen sowie potenzielle Aufgaben und Herausforderungen bei der Anpassung des Quartiersmanagementinstruments in Serbien ermittelt.

Der nächste Workshop findet am 21. März statt.

Auftraggeber: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Zeitraum: November 2023 bis Mai 2024