Kapazitätsbedarfe bei der Schaffung nachhaltiger und klimafreundlicher Infrastruktur

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) implementiert die Vorhaben „C40 Cities Finance Facility (CFF)“ und die „Financing Energy for Low Carbon Investment – Cities Advisory Facility (FELICITY)“, welche die Bereitstellung von städtischer Infrastruktur unterstützen. Um sicherzustellen, dass ihre Beratung und Unterstützung auf die Bedürfnisse ihrer Partnerstädte zugeschnitten sind, führen die Vorhaben umfassende Bewertungen des Kapazitätsbedarfs durch. Die ermittelten Kapazitätsbedarfe bilden die Grundlage, um den antizipierten Bedarf an Beratungs- und Unterstützungsleistungen für die Planung und Bereitstellung (inkl. Finanzierung) städtischer Infrastruktur genauer zu erfassen.

 

Die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann (bgh.) wertete insgesamt 16 Bewertungen des Kapazitätsbedarfs in Städten mit folgendem Ziel aus:

  • Vergleichende Analyse der durchgeführten Bewertungen des Kapazitätsbedarfs
  • Skizzierung der antizipierten Beratungs- und Förderbedarfe sowie primärer Handlungsfelder
  • Handlungsempfehlungen für die Anpassung des Beratungsangebots der GIZ

Auftraggeber: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Zeitraum: 2019