Evaluation des Förderprozesses „Integrierte Standortentwicklung“ Nationalparkverbands-gemeinde Herrstein-Rhaunen

Die rheinland-pfälzischen Gemeinden Herrstein und Rhaunen fusionierten im Jahr 2020 zur Nationalparkverbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen (VG HR). Mithilfe der Förderung des Ministeriums des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz (MdI) konnte ein Integrierter Standortentwicklungsprozess durchgeführt werden, um das angestrebte Zusammenwachsen von zwei Verwaltungseinheiten zu unterstützen und die neue VG strategisch von Beginn an zukunftsfähig aufzustellen.

Gemeinsam mit den Akteuren der Zivilgesellschaft entwickelten die Verantwortlichen in einem breiten Beteiligungsprozess einen Masterplan unter der Zielsetzung der „Fachkräftegarantie“, der durch vier strategische Initiativen gestützt und mit Maßnahmen untersetzt wird. Mit Abschluss der Entwicklung des Masterplans wurde eine Evaluation des zurückliegenden Prozesses ausgeschrieben.

Die Bürogemeinschaft Gauly & Volgmann (bgh.) evaluierte im Auftrag der Verbandsgemeinde den Standortentwicklungsprozess unter der Betrachtung folgender Themenschwerpunkte:

  • Bewertung des Prozessdesigns
  • Analyse der Stakeholder-Einbindung
  • Einschätzung zur Zielerreichung im Sinne des Zuwendungszwecks
  • Formulierung von Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Ein Methodenmix aus Dokumentenrecherche und einer qualifizierten Erhebung in Form von acht semi-strukturierten Leitfadeninterviews zeichnete einen gelungen Prozess ab. Durch die umfassende Integration von Akteuren und dem Bearbeiten aktueller Themen wurde ein Aktivierungsprozess gestartet, der Dynamik und Identifikation für den Standort erzeugt und neue Netzwerke und dauerhaft handlungsfähige Strukturen ko-kreativ entwickelt. Die Ergebnisse wurden transparent auf der Website der VG HR zur Verfügung gestellt und in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert.

Auftraggeber: Nationalparkverbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen
Zeitraum: April – August 2023